Unser Ziel ist die Zufriedenheit des Mandanten.
Wir sind erst zufrieden, wenn Sie es sind.
Die ICS REVISION bietet ihren Mandanten eine umfassende Betreuung in prüfungsrelevanten–, steuerlichen– und betriebswirtschaftlichen Fragen. Unsere unternehmerische Zielsetzung leitet sich aus dem Selbstanspruch ab, mit hoher Leistungsbereitschaft, Kompetenz und Zuverlässigkeit den Anforderungen unserer Mandanten in bester Weise zu entsprechen.

Der zufriedene Mandant ist unser wichtigstes Ziel und der zentrale Bezugspunkt unserer Arbeit.

Die hohen Qualitätsanforderungen der Wirtschaftsprüferkammer für die Qualitätssicherung in der Wirtschaftsprüferpraxis sichern wir in unserem Unternehmen durch permanente Fortbildung und durch Einsatz moderner und zeitgerechter Arbeitsmittel. Die Einhaltung der berufsständischen Standards zur Durchführung von gesetzlichen Abschlussprüfungen wie auch zur Erstellung von Gutachten und zur Praxisorganisation ist Maßstab für unser Tun.
Die ICS REVISION nimmt an dem System der Qualitätskontrolle des Berufsstandes der Wirtschaftsprüfer und vereidigten Buchprüfer teil.

Unser Unternehmen wie auch unsere Mitarbeiter richten ihre Arbeit nach den Ethikgrundsätzen Gerechtigkeit, Fairness, Umweltbewusstsein und Menschlichkeit aus.

Unsere Unternehmensethik ist getragen durch die Berufsgrundsätze
Unabhängigkeit, Gewissenhaftigkeit, Verschwiegenheit, Eigenverantwortlichkeit, Unparteilichkeit, Enthaltung in der Ausübung von nicht mit unserem Beruf vereinbaren Tätigkeiten, Fortbildungsverpflichtungen und Vermeidung der Besorgnis der Befangenheit.

Die Mitarbeiter unserer Gesellschaft sind gehalten und verpflichtet, diese Grundsätze nicht nur bei der Ausübung ihres Berufs, sondern auch im alltäglichen Leben zu beachten.

AUS UNSEREM
QUALITÄTSHANDBUCH


Die für unsere Unternehmung geltende Unternehmensethik:

1. Gerechtigkeit = gerechtes Handeln
durch Marktgerechtigkeit, Vertragsgerechtigkeit und Beteiligungsgerechtigkeit;

2. Fairness = faires Handeln
als Leitbild übergeordneten Verhaltens am Markt unter dem Gesichtspunkt der Sicherstellung gleicher Erfolgschancen;

3. Umweltbewusstsein = umweltgerechtes Handeln
verstanden als ein Verhalten zur langfristigen Schonung der Grund-reserven unserer Lebensbedingungen und zur Vermeidung der Übernutzung von natürlichen Reserven;

4. Menschlichkeit = menschenbezogenes Handeln dadurch, dass der Mensch in den Mittelpunkt allen Handelns gestellt wird, ihn nicht zu Zwecken, gleich welcher Art, missbraucht, sondern als Subjekt Ernst nimmt.